bekompetent

  • Komplementärtherapie methodenübergreifend
  • Supervisionsausbildung
  • SVEB
  • vernetztes Lernen
Sie haben Kurse für die Anmeldung vorgemerkt. (anzeigen/verbergen)

Clean Language oder die Kunst der körperfreundlichen Sprache fördern

Auszug aus Artikel von Maria Illgen – www.shiatsu-rixdrof.de

Das Wesen von Clean Language ist es erstens Metaphern zu fördern und zu nutzen und zweitens ihren Ort zu erfassen.

Wenn wir Bilder in unserer Sprache benutzen, kommt unser Gefühl mit ins Boot. Wir benutzen dafür nicht nur den Kopf, sondern nehmen es körperlich wahr. In dem Moment, in dem wir es verorten, im Körper oder im Raum um uns selbst, stärken wir die Beziehung mit unserem Körper.

Das Wesen von Clean Language ist es drittens, nur die exakten Worte unserer Klienten zu verwenden. Damit bleiben wir Zuhörer, die wertschätzen, nicht interpretieren, sondern den Raum geben für das, was passieren möchte.

Clean Language ist sehr einfach strukturiert und seine Fragen nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich herausfordernd ist es nur, all das sein zu lassen, was wir gewohnt sind.

Clean Language ist hier das Werkzeug, dass dich und deine Klienten unterstützt zu sich selbst zu kommen und sich auf sich und seine Lösungen einzulassen.

Die folgenden Seminare, Workshops und weiteren Angebote fokussieren sich auf die Weitergabe, das Kennenlernen und Erforschen dieser Sprache.

Clean Language

Kurs
03. Sep 2022
Voraussetzungen: keine
Ort:Luzern
6 Kontaktstunden
DozentInnen: Claudia Per