Nächste Infoveranstaltung

Nächster Ausbildungsbeginn

20.08.2021
in Rapperswil AlbuVille
Sie haben Kurse für die Anmeldung vorgemerkt. (anzeigen/verbergen)

Achtsamkeit in der therapeutischen Praxis

Für Yoga-Lehrer*innen und Therapeuten aller Methodenrichtungen kann dieses Seminar eine wirksame Erweiterung sein.

Achtsamkeit als komplementärtherapeutischer Ansatz in der Begleitung von Menschen mit chronischen Schmerzerkrankungen

Chronische Schmerzen sind für Betroffene eine schwere Belastung.

Achtsamkeitsbasierte Ansätze als wissenschaftlich fundierte Therapieoption haben sich mittlerweile gut etabliert und stellen sowohl für den Umgang mit der Erfahrung von Schmerz selbst, als auch für die sekundäre Krankheitsbewältigung eine hilfreiche und wirksame Methode dar.

Achtsamkeitsbasierte Ansätze bieten

  • betroffenen Personen mit chronischen Schmerzzuständen einen Weg, chronische Schmerzen so in ihr Leben, Denken und Fühlen zu integrieren, dass sie ein gutes, lebendiges Leben führen können
  • eine langfristige Perspektive zur Arbeit mit dem Schmerz und der Möglichkeit zur Veränderung der Schmerzwahrnehmung
  • einen Weg zur Bewältigung der sekundären Krankheitsfolgen
  • den Therapeutinnen/Therapeuten eine Möglichkeit, eine hilfreiche innere Haltung zu Schmerz und Leiden zu entwickeln, sich berühren zu lassen und selbst im Gleichgewicht zu bleiben angesichts der Grenzen des therapeutisch Machbaren und der Belastung der Patienten

Im Seminar werden wir uns u.a. mit den folgenden Themen beschäftigen:

  • Achtsamkeit als Haltung und Konzept
  • Verkörperung der Haltung von Achtsamkeit angesichts von Leid und Schmerz (mit dem Schmerz sein anstatt ihn zu bekämpfen)
  • Geeignete Übungen zum Umgang mit Schmerz (Dauer, Inhalt, Intensität)
  • Primäres und sekundäres Leiden bei Schmerzerfahrungen
  • Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl (versus Selbstmitleid) im Umgang mit chronischen Schmerzen
  • Aspekte, die bei der Vermittlung von Achtsamkeit beachtet werden sollten
  • Grenzen der Achtsamkeit im Umgang mit chronischen Schmerzen (Kontraindikation)

Um Menschen mit chronischen Schmerzen an die Praxis der Achtsamkeit heranzuführen braucht es ein eigenes, vertieftes Verständnis vom achtsamen Umgang mit herausfordernden Erfahrungen. Deshalb umfasst dieses Seminar einen hohen Anteil an praktischen Übungen und Selbsterfahrung.

 

 

«Ganz gleich, an welcher Krankheit oder Verletzung man leidet – solange man noch atmet, ist mehr in Ordnung als im Argen liegt.»

Jon Kabat-Zinn

 

KursleiterIn: Walter Weibel

Gelingt es uns, die Praxis der Achtsamkeit, verbunden mit dem Entwickeln von Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl in den beruflichen und privaten Alltag zu integrieren, beginnt diese zu tragen. Diese Integration halte ich für zentral, damit Achtsamkeit nicht ein Konzept bleibt, sondern zu einer Haltung werden darf, die unsere Lebensqualität erhöht und heilende Wirkung für uns und andere entfalten kann. Menschen auf diesem Weg zu begleiten, anzuleiten und zu unterstützen erlebe ich als Privileg und ist mir eine Herzensangelegenheit. Seit 1992 Achtsamkeitsschulung mit Schwerpunkt in der Zen-Tradition. MBSR-, MBCL-, Mindful Parenting-Lehrer sowie Weiterbildung in MBPM. Sozialpädagoge, Sozialpädagogischer Familienbegleiter. Vater eines erwachsenen Sohnes.

Kursnummer
FB10-21
Kursdatum
10. Okt. 2021 und
16. Okt. 2021
Uhrzeit
09:30 bis 17:00 Uhr
Kursort
Wabern/Bern
IKT Bern/Wabern
Maygutstrasse 20a
3084 Bern-Wabern
Kontaktstunden
14
Voraussetzungen
abgeschlossene Ausbildung
Preis
CHF 400 für Diplomierte
(Diplomierte: CHF 360 bei Nachweis einer KT-Verbandsmitgliedschaft)

Corona-Schutzkonzept am IKT

Wir machen uns nicht nur in Zeiten von Corona und Covid19 Gedanken um Gesundheit, weiterhin halten wir unser Schutzkonzept entsprechend der BAG Massnahmen aktuell und angepasst.

Unser aktuelles Corona-Schutzkonzept