Wir bieten Ausbildung in

  • Shiatsu Therapie
  • Yoga Therapie
  • Tronc Commun KT
  • Supervision
  • SVEB
Sie haben Kurse für die Anmeldung vorgemerkt. (anzeigen/verbergen)

Gemeinsam sind wir stark!

Liebe IKT-Freundin, lieber IKT-Freund!

Willkommen im Herbst, wo sich die Blätter färben und sie eine einmalige Stimmung des Wandels erzeugen! Wir haben inzwischen den Herbst 2022, hinter uns liegen zweieinhalb intensive als auch herausfordernde Jahre. Mit etwas Abstand blicken wir auf diese Zeit zurück und erkennen, was die wohl wichtigste Erkenntnis war, was uns in dieser Phase am meisten bewusst geworden ist: die Gemeinschaftlichkeit. Davon soll auch der Artikel des Monats handeln.

Wir Menschen sind Gemeinschaftswesen, dies kann sicherlich jeder von uns! Wir geniessen das Gefühl der Nähe zu anderen. Wir freuen uns über das Vertrauen unserer Mitmenschen und ebenso schenken wir Vertrauen. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit und der Gemeinschaft hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert: Unsere Familien, Freundeskreise und Arbeitsgruppen stellen für uns gemeinschaftliche Verbände dar, die uns das Gefühl geben dazuzugehören. Die Freude Erfahrungen zu teilen, miteinander zu lachen und auch persönliche Herausforderungen zu teilen, sind uns ein Wichtiges.

Gemeinschaft ist allerdings kein Selbstläufer. Es braucht Vertrauen, Offenheit, Austausch, Kommunikation und das Teilen gemeinsamer Haltungen und Werte, damit Gemeinschaft entsteht. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, kann uns die Gemeinschaft tragen. Sie bildet ein starkes Netz, auf das wir uns verlassen können. Gemeinsam sind wir stark!

Exemplarisch für sicherlich viele wunderbare Gemeinschaftsprojekte möchten wir dir von einem etwas ausführlicher berichten.

Den Gedanken «gemeinsam sind wir stark» hatten auch unsere Dozentin Nina Sternthal und sechs weitere Therapeutinnen, die zusammen die Gemeinschaftspraxis für Körper- und Prozessarbeit AAKOO in Basel gründen wollten. Dafür waren noch 10‘000 CHF für Reparaturen, Anschaffungen und den Einzug nötig. Die sieben Frauen entschlossen sich dazu, das erforderliche Geld per Crowdfunding zu sammeln. Im Austausch für einen Spendenbeitrag konnte man kleine Aufmerksamkeiten wie eine Postkarte und eine Gugge oder individuelle Behandlungen und Beratungen erhalten.
Die Unterstützung aus der Community war überwältigend! Die 10‘000 CHF kamen in gerade einmal drei Wochen zusammen und ermöglichten Eliane, Eliane, Nina, Nuria, Manuela, Sarah und Claudia die Umsetzung ihres Herzensprojekts – die Eröffnung einer Gemeinschaftspraxis. Herzlichen Glückwunsch! Was wir hierbei besonders toll finden: Für ca. 8‘000 gespendete Franken haben die Spender*innen keine Gegenleistung gefordert. Die Gabe wurde durch Vertrauen in die Therapeutinnen und in das Projekt bewirkt. Fantastisch, wie der Wunsch nach Gemeinschaftlichkeit im Inneren durch die äussere Gemeinschaft so tatkräftig unterstützt wurde.

Die Eröffnung einer Gemeinschaftspraxis ist eine von mehreren Möglichkeiten, wie Gemeinschaftlichkeit in der Komplementärtherapie aussehen kann. In der KT allgemein und beim IKT insbesondere kommt Gemeinschaftlichkeit bei Kooperationsprojekten mit selbstständigen Therapeut*innen oder anderen Instituten, beim Betreiben von Kompetenzzentren oder eben auch beim Konzept der Gemeinschaftspraxis zum Tragen. Denn was gibt es Schöneres, als wenn Therapeut*innen mit verschiedenen Fachgebieten gemeinschaftlich und mit derselben Vision eine ganzheitliche Behandlung anbieten können? Nina und ihre Frauen von AAKOO liefern ein glänzendes Beispiel hierfür.

Beim IKT stehen momentan auch zwei tolle Kurse auf dem Programm, die durch den Gedanken der Gemeinschaftlichkeit entstanden sind:

Der Flug des Milan – Supervisionslehrgang in Kooperation: In Zusammenarbeit mit den beiden Dozentinnen Evelyne Barthe und Susan Kieser haben wir gemeinsam einen umfassenden Lehrgang entwickelt, der dir alle Facetten der Supervision nahebringt. Mehr Infos findest du hier: Der Flug des Milan

SVEB-Zertifikat: Ausbilderin / Ausbilder Stufe 1: Charles Lötscher, der diesen Zertifikatskurs leitet, initiierte einen kreativen Austausch mit Hanspeter Ott von Inspirierbar.
Es war sehr bereichernd, sich mit einem Institutsleiter auszutauschen, der sich ähnliche Gedanken zur Erwachsenenbildung macht, wie wir vom IKT. In diesem Kurs zeigen wir dir alle wichtigen Elemente der Erwachsenenbildung. Mehr hier: SVEB-Zertifikat

Zum Abschluss unserer Gedankenreise rund um die Gemeinschaftlichkeit möchten wir dir wie immer ein paar Wünsche mit auf den Weg geben: Mögest du das Wunderbare in der Gemeinschaftlichkeit entdecken. Erweitere deinen Blick von dir selbst hin zu anderen. Lass die Nähe in der Gemeinschaft zu. So wirst du staunen, was im Miteinander alles möglich sein kann.

Liebe Grüsse und einen Oktober in bester Gesellschaft und Gemeinschaft wünscht
Claudia Per