Wir bieten Ausbildung in

  • Shiatsu Therapie
  • Yoga Therapie
  • Tronc Commun KT
  • Supervision
  • SVEB
Sie haben Kurse für die Anmeldung vorgemerkt. (anzeigen/verbergen)

IKT in Zeiten von Corona

Schutzkonzept
für den Präsenzunterricht ab dem 6. Juni 2020, aktualisiert am 3.12.2021

BAG Massnahmen Stand 4. Oktober 2021

Die Umsetzung des IKT Schutzkonzepts ist auf die BAG-Richtlinien von Bund und Kanton vom 26.6.2021 und aktuellem Stand vom 3. Dezember 2021, abgestützt.

Es bezieht sich auf Art. 15 Veranstaltungen mit Zugangsbeschränkung auf Personen mit einem Covid-Test-Zertifikat und Maskenpflicht. Das IKT – Institut für Komplementärtherapie ist während der Unterrichtszeiten nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Folgenden werden die umzusetzenden Hygiene- und Massnahmen des Schutzkonzeptes beschrieben.

  • Bei Veranstaltungen in Innenräumen müssen die Kontaktdaten erhoben werden. Dies geschieht über die Teilnehmerlisten (Art. 20a)
  • Art.15 - Veranstaltung mit einer Zugangsbeschränkung auf Personen mit einem Zertifikat

Des Weiteren stellt das IKT Schutzkonzept dar, wie die Hygiene und Verhaltensregeln des BAG und der Kantone weiterhin umgesetzt und eingehalten werden.

Diese Regelungen gelten bis zum 24. Januar 2022 und vorbehaltlich von Änderungen der Weisungen des Bundes.

Aktuell: Aufgrund des aktuellen Schutzkonzeptes darf am Unterricht teilnehmen, wer absolut gesund ist, frei von Symptomen und einem gültigen Zertifikat oder negativen Covid-Antigentest.

Eigenverantwortung bleibt wichtig: Vor einer Ansteckung schützen, indem man sich die Hände regelmässig mit Seife wäscht und Abstand hält.

1. Grundsätzliche Maßnahmen

  • Beim unmittelbaren Betreten der Schulräumlichkeiten besteht Maskenpflicht und die Hände werden desinfiziert. Es wird eigenverantwortlich auf den Abstand geachtet.
  • Vor Unterrichtsbeginn, wird das Covid Zertifikat mittel Covid Certificat Check App geprüft und bestätigt.
  • Sollte eine Teilnehmer*in aufgrund von besonderen Umständen** (kein Termin im Testzenturm erhalten oder kein Testzentrum in deiner Nähe) kein Covid Zertifkat vorweisen können, muss die Teilnehmerin vor Kursbeginn ein vom BAG anerkannter Antigentest – vom IKT bereitgestellt – durchführen. Dieser ist mit 5 CHF kostenpflichtig.
  • Die Unterrichtsgestaltung wird an die Distanzregelung angepasst. Sollte das Einhalten der Distanz nicht möglich sein, tritt im Unterricht das Branchen-Schutz-Konzept für KT-Therapeuten der OdA KT und SVEB in Kraft.
  • Die Mitarbeiter und Dozenten werden über die Massnahmen des Schutzkonzeptes informiert und geschult.
  • Die Schulleitung stellt die regelmäßige Kontrolle der Umsetzung der Maßnahmen sicher.

2. Massnahmen zur Information

  • Die Mitarbeiter und Dozenten werden über die Massnahmen im Zusammenhang des Schutzkonzeptes informiert und geschult.
  • Die Schulleitung stellt sicher, dass die Umsetzung, der im Schutzkonzept festgelegten Massnahmen regelmässig kontrolliert wird

3. Massnahmen zum Ausschluss von Personen

  • Personen, die einzelne Covid-19 Symptome zeigen oder einen positiven Antigentest vorweisen, werden von Präsenzveranstaltungen ausgeschlossen
  • Personen, die nachweislich vom Corona Virus betroffen sind, melden unverzüglich dies dem Institut und dürfen erst zwei Wochen nach überstandener Krankheit am Unterricht wieder teilnehmen.

4. Wer darf nicht ins Institut?

  • Personen mit Fieber und Krankheits-Symptomen
  • Personen, die Quarantäne verordnet bekommen haben

Besondere Bestimmungen:*

  • Personen, die einer Risikogruppe angehören: Bei konsequenter Einhaltung der Distanz- und Hygieneregeln und gegebenenfalls durch zusätzliche geeignete Schutzmassnahmen, können besonders gefährdete Personen am Präsenzunterricht teilnehmen.
  • Personen, die sich in einem Risikoland aufgehalten haben – siehe link «Vorgehen nach der Einreise» Diese Massnahmen sind verpflichtend einzuhalten, um eine mögliche Übertragung * zu verhindern.

Risikostaaten und -Gebiete

Die Staaten und Gebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko werden in der Covid-19-Verordnung Massnahmen im Bereich des internationalen Personenverkehrs definiert. Diese Liste wird regelmässig aktualisiert.

Die aktuelle Liste finden Sie auf der BAG-Website

Vorgehen nach der Einreise.

5. Vor Ort

Pandemie Info Blätter des BAG sind gut ersichtlich aufgehängt

  • Hygiene:
    - Einweg-Handtücher und Händedesinfektionsmittel vorhanden
    - Flächendesinfektionsmittel sind vorhanden
    - Schutzmasken stehen für Ausnahmefälle zur Verfügung, pro Stück CHF 1
    - Geschlossene Abfalleimer (mit Deckel)

6. Im Unterricht

  • Allgemeines:
    - Vor Beginn des Unterrichts und regelmässig Hände waschen
    - Die Räume sind regelmässig zu lüften

Methodenspezifischer Unterricht (Yoga und Shiatsu):

  • Bitte mitbringen:<
    - frisch gewaschene Unterrichts-Bekleidung
    - Shiatsu: persönliche Behandlungs-Tücher
    - Yoga: persönliches Yoga-Tuch
  • Nach dem Unterricht, Behandlung und Übungen regelmässig die Matten mit Flächendesinfektionsmittel desinfizieren.

Theoretischer Unterricht (Tronc Commun und SVEB)

  • Nach Verlassen des Sitzplatzes sind Stuhl und Tisch mit Flächendesinfektionsmittel zu desinfizieren

7. Pausen

  • Die Räume sind regelmässig zu lüften

Besondere Bestimmungen für Personen ohne Covid Test-Zertifikat

Testen vor Veranstaltung

SARS-CoV-2 Schnelltest für die Fachanwendung
Joinstar Biomedical Technology – ID 1333 auf der anerkannten EU/BAG Liste

Das Covid - Testzertifikat auf Basis von Antigen-Schnelltests ist 24 Stunden lang gültig ab dem Zeitpunkt der Ausstellung.

Der SARS-Cov-2 Schnelltest wird dem Teilnehmer kostenpflichtig zur Verfügung gestellt.

Zusätzliche Organisation:

Jeder Dozent und Dozentin wurde spezifisch und fachlich geschult und steht für die
Durchführung des Tests zur Verfügung.

Testresultat vor Ort:

  • Negativ:
    Wenn das Testresultat negativ ausfällt, ist der Teilnehmer sehr wahrscheinlich nicht ansteckend und darf an der Veranstaltung teilnehmen. Die Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln sowie der Schutzkonzepte ist auch bei negativem Resultat notwendig!
  • Positiv:
    Wenn das Testresultat positiv ausfällt, liegt ein Verdacht auf eine SARS-CoV-2 Infektion vor. Der Teilnehmer wird aufgefordert werden umgehend einen Bestätigungstest mittels PCR durchführen zu lassen (z.B. bei einer Apotheke, Arztpraxis oder Testzentrum).
    Eine Teilnahme am Unterricht ist hierdurch nicht möglich.
    Dem Teilnehmer wird empfohlen sich bis zum Erhalt des Resultats der Bestätigungs-PCR in Selbstisolation begeben.
    Der Veranstalter ist nicht verpflichtet die positiven Schnelltest-Resultate zu melden.

Schutzkonzept Verantwortung: Claudia Per - Schulleitung

Luzern, 3. Dezember 2021

Quellen:

  • BAG Verordnung Massnahmen in der besonderen Lage – vom 23.6.2021/ Aktueller Stand 3. Dezember 21
  • BAG Informationen für Veranstalter – zur SARS-CoV-2 Testung vor Ort für Veranstalter
  • Sankt Gallen – Kantonale Bestimmungen Coronavirus – vom 30.9.2021